Rechtliche Aspekte bei der Installation eines Kabelkanals | Kabelkanal-kaufen.de

Rechtliche Aspekte bei der Installation eines Kabelkanals

Kabel selbst verlegen, darf man das? Der Einsatz eines Elektrikers kann leicht zu hohen Kosten führen. Viele Menschen gehen ihren eigenen Weg und versuchen, es selbst zu tun. Aufgrund der Gefahren, die von Elektroinstallationen ausgehen, gibt es einige wichtige Verordnungen, die den Einsatz eines Fachmanns vorschreiben. Nachfolgend erfahren Sie welche Vorgaben die sogenannte Niederspannungsverordnung an die Verbraucher richtet.

 

Bei unsachgemäßer Installation von elektrischen Anlagen, zu der auch die Verlegung eines Kabels gehört, können Kurzschlüsse oder Kabelbrände zu hohen Sach- und sogar Personenschäden führen. Aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber im Rahmen der Niederspannungsverordnung vor, dass nur eingetragene Elektrofachkräfte Installationen innerhalb des Netzes durchführen dürfen. 

 

Es ist zu beachten, dass in einem solchen Fall, d. h. wenn ein Laie eine Installation innerhalb des Netzwerks durchführt, der Versicherungsschutz bei Unfällen nicht greift. Auch die Garantie des Herstellers kann in einem solchen Fall erlöschen.

 

Kleinere Kabel, wie z. B. TV-Kabel, können Sie mit Hilfe eines Kabelkanals selbst verlegen. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir jedoch, das Gerät auszustecken und die Sicherung auszuschalten. Was Sie bei der Installation beachten sollten, können Sie hier nachlesen.